Sonntag, 16. Februar 2014

Catharina Zientz - Manager for Fashionchick.de in Amsterdam

For german version please scroll down.

Dear Catharina, you are Manager of the German Fashionchick website. What are your primary tasks?
I am in charge of Fashionchick's German performance. I was responsible for setting up the website and implementing our concept in Germany. Meanwhile the website is now more established and I can focuse on marketing. That means, I work towards increasing Fashionchick’s brand awareness in Germany as well as managing the business contacts and acquiring new business partners. Finally, I am responsible for general website maintenance and I am editor in chief of our blog and the social media channels.

Since when you have been working for Fashionchick in Amsterdam?
I have been working at Fashionchick since 2011 - when I was placed in charge of the German website. Fashionchick.de is my baby and there were times when every single word on the website was mine. Meanwhile, the website has been growing rapidly and I have a fantastic team supporting me.

What did you do before?
After school, I studied German-Dutch studies in Münster. I specialized in German-Dutch business and marketing and did several internships in this field. I also studied two semesters in Nijmegen, in the Netherlands, and did an internship in the Hague. After that, I stayed in the Netherlands and started working for an American pharmaceutical company. Then I found the job at Fashionchick and I really liked the concept. I was happy that I was able to use the knowledge I acquired in such an interesting field.

How is Fashionchick organized?
Fashionchick started over 5 years ago with 4 people. When I joined the company, there were already 15 people, who worked exclusively for the Dutch website. By now, there are 40 of us. The teams are assembled around the websites for the different countries (Fashionchick.de, Fashionchick.nl), but there is also a team for MEN TODAY our new website for guys. Additionally, we have an IT and Search Engine department that supports the teams.

What makes your job unusual compared to other positions??
Because we are based in the Netherlands, I travel to Germany regularly to meet my business partners or to attend events. Sometimes, I accompany my Dutch colleagues when they attend events in Amsterdam.

What is the biggest challenge in your job?
My work at Fashionchick combines fashion and online marketing. Both are very interesting but at the same time very fast moving and dynamic. The challenge is to identify trends - not only in the field of fashion but also in online and social media marketing. That’s what makes the job exciting. The field is constantly developing and reinventing itself.
 
How is the atmosphere like at your office?
Very nice and relaxed. On the one hand, we are based in Amsterdam and the Dutch working culture is generally more informal than in Germany. On the other hand, we are a young company with creative and passionate people. We all work hard, but we also play hard.
What are the future plans for Fashionchick?
Fashionchick is constantly growing and we have big plans. We just got a little „brother“, MEN TODAY and released an iPhone App. Next year, we will expand into new countries and add another heel to the Fashionchick shoe range.

Did you always know you were going to work in the fashion industry?
I was always interested in fashion, but my focus was to work in the Netherlands in marketing. So I was able to combine my favourite field with a personal passion.

Do you read any fashion blogs or online magazines?
I especially use Twitter to follow different bloggers and fashion magazines. When I read an interessting post, I usually read it directly on my smartphone. I regularly visit Lookbook.nu and Pinterest.

What advice would you give to someone who wants to join Fashionchick?
We post internships regularly- both editorial and marketing ones for the different teams. It is a great opportunity for students to gain experience in these fields as well as invaluable international experience in one of the most beautiful cities in the world.

Thank you.

Fashionchick is a social shopping site for fashion conscious women. With the help of the Fashion Finder you will find clothing, shoes and accessories from the finest and most original online stores.

_______________________________________________________ 

Liebe Catharina, du bist Managerin der deutschen Fashionchick Website. Was sind deine primären Aufgaben in der Position?
Ich betreue den deutschen Auftritt von Fashionchick. Ich war für den Aufbau der Website verantwortlich und die Einführung unseres Konzeptes in Deutschland. Inzwischen ist die Website etablierter und ich kann mich auf die Vermarktung konzentrieren. Das bedeutet, ich sorge dafür, dass Fashionchick in Deutschland noch bekannter wird, manage die geschäftlichen Kontakte, akquiriere neue Geschäftspartner. Des Weiteren fällt der allgemeine Unterhalt der Website in meinen Verantwortungsbereich und ich bin die Chefredakteurin unseres Blogs und der Social Media Kanäle.

Seit wann arbeitest du bei Fashionchick in Amsterdam?
Ich bin seit 2011 bei Fashionchick und habe die deutsche Website von Anfang an betreut. Fashionchick.de ist somit mein Baby und es gab eine Zeit, in der jedes Wort auf der Website meines war. Mittlerweile ist die Website rasant gewachsen und deshalb unterstützt mich bei meiner Arbeit ein ganz fantastisches Team, dem Fashionchick genauso am Herzen liegt wie mir.

Was hast du vorher gemacht?
Nach meinem Abitur habe ich Deutschland-Niederlande Studien in Münster studiert und mich im Laufe dieses Studiums immer mehr auf das deutsch-niederländische Business und Marketing spezialisiert und auch verschiedene Praktika in dem Bereich absolviert. Um mir die Situation vor Ort anzuschauen, habe ich zwei Semester im niederländischen Nijmegen studiert und ein Praktikum in Den Haag gemacht. Danach bin ich in den Niederlanden geblieben und habe erst für ein börsennotiertes amerikanisches Pharmaunternehmen gearbeitet und dann den Job bei Fashionchick gefunden. Mir gefiel das Konzept unglaublich gut und ich war froh, dass ich mein Wissen dort auf ein so interessantes Thema wie Fashion übertragen konnte.

Wie sehen die Strukturen bei euch aus?
Fashionchick hat vor etwas mehr als 5 Jahren mit 4 Leuten angefangen. Als ich dazu gestoßen bin, waren es schon 15 Mitarbeiter, die damals ausschließlich für die niederländische Website arbeiteten – mittlerweile sind wir 40. Die Teams stellen sich rund um unsere Websites zusammen, so gibt es zum Beispiel mein Team für Fashionchick.de, eines für Fashionchick.nl, aber auch ein Team für MEN TODAY, unsere brandneue Website für den Mann. Zusätzlich haben wir eine IT- und eine Suchmaschinen-Abteilung, die alle Website-Teams unterstützen.

Was bringt dein Job sonst noch mit sich, was nicht jeden Tag ansteht?
Dadurch, dass wir in den Niederlanden sitzen, reise ich natürlich regelmäßig nach Deutschland, um mich mit meinen Geschäftspartnern zu treffen oder branchenspezifische Events zu besuchen. Gelegentlich begleite ich auch meine niederländischen Kollegen zu Veranstaltungen hier in Amsterdam.

Was ist die größte Herausforderung an deinem Beruf?
Meine Arbeit bei Fashionchick verbindet Mode mit Online Marketing. Beides sind sehr interessante aber gleichzeitig auch sehr schnelllebige und dynamische Bereiche. Die Herausforderung ist es, Trends zu erkennen, und das nicht nur im Bereich Mode, sondern zum Beispiel auch im Bereich Marketing. Genau das macht aber diesen Job so spannend, denn die Branche entwickelt sich ständig weiter und erfindet sich immer wieder neu, auf Wegen, die uns vorher nicht möglich schienen.

Wie ist das Arbeitsklima bei euch?
Sehr nett und entspannt. Das kommt zum einen dadurch, dass wir in Amsterdam sitzen und die niederländische Arbeitskultur generell etwas entspannter ist als die Deutsche. Zum anderen sind wir ein junges Unternehmen, mit kreativen und leidenschaftlichen Menschen - Wir arbeiten alle hart, aber haben immer Spaß, bei dem was wir tun.

Was plant ihr noch so in der kommenden Zeit?
Fashionchick wächst und wächst und wir haben große Pläne. Wir haben gerade einen kleinen Bruder bekommen, MEN TODAY, eine Website die sich an den Mann richtet. Des Weiteren haben wir eine Fashionchick iPhone App herausgebracht. Im folgenden Jahr werden wir Fashionchick auch noch in einigen anderen Ländern anbieten und es wird wieder eine eigene Fashionchick Schuhkollektion geben.

War Dir immer schon klar, dass du im Bereich Mode arbeiten möchtest?
Ich war schon immer sehr an Mode interessiert. Noch deutlicher war für mich jedoch immer, dass ich in den Niederlanden arbeiten möchte und das am liebsten im Bereich Marketing. Somit habe ich dann meinen liebste Branche mit einer persönlichen Leidenschaft verbinden können.

Liest du bestimmte Mode-Blogs oder Online-Magazine regelmäßig?
Ich nutze vor allem Twitter um verschiedenen Bloggern und Modemagazinen zu folgen. Sehe ich einen interessanten Post, so lese ich ihn meistens direkt auf meinem Smartphone. Ansonsten besuche ich regelmäßig Lookbook.nu und Pinterest, denn ich bastele und nähe auch sehr gerne.

Was könntest Du Leuten empfehlen, die in eurem Unternehmen einen Einstieg suchen?
Wir bieten regelmäßig Praktika an, sowohl im redaktionellen Bereich als auch im Bereich Marketing für die verschiedenen Teams. Das ist für Studenten eine tolle Gelegenheit, mal in den Bereich reinzuschnuppern oder ihr Profil zu stärken – und zusätzlich auch noch wertvolle Auslandserfahrungen in einer der schönsten Städte der Welt zu sammeln.

Fashionchick ist ein Fashion & Shopping Portal speziell für Frauen. Ein sog. Fashion Finder bringt modische Produkte aus dem Angebot von mehr als 100 Webshops zusammen.




Keine Kommentare:

Kommentar posten

 

Instagram Head

Instagram Head
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...