Freitag, 20. Dezember 2013

Interview mit Lauren Meister - Bachelorandin / Werkstudentin bei L'Oréal

Liebe Lauren, du studierst derzeit noch an der AMD Düsseldorf Mode und Designmanagement, wie lange hast du noch?
Ja, genau. Ich starte jetzt mit meiner Bachelorarbeit (Thema: Travel Retail in der Luxubranche- Relevanz für Luxusunternehmen) und habe dann noch ca. 3 Monate an der AMD.

Könntest du kurz beschreiben als was du neben dem deinem Studium arbeitest?

Neben dem Studium arbeite ich bei L’Oréal als Werkstudentin. Dort bin ich bei Kérastase im Education/Marketing Department.

Was sind deine primären Aufgaben?
Ich bin für einen Großteil des operativen Tagesgeschäftes zuständig. Darüber hinaus mache ich viele Auswertungen und Präsentationen. Mein größtes eigenverantwortliches Projekt war die Erstellung einer Education-Brochure für unsere Salons.


Wie ist das Arbeitsklima bei euch?
Das Arbeitsklima ist super. Bei L’Oréal wird viel Wert auf direkte Kommunikation und proaktives Feedback gelegt. Dadurch entstehen keine Missverständnisse in der internen Kommunikation, was den Gang der Arbeit vereinfacht.

http://www.loreal.de/_de/_de/index.aspx

Wie bekommst Du zeitlich alles geregelt? Klappt es bei Dir gut Werkstudentenjob, Studium und Privatleben unter einen Hut zu bringen?
Da ich ein sehr aktiver Mensch bin, gibt es für mich keine wirklichen zeitlichen Barrieren. Ich empfinde es als sehr wichtig, neben dem theoretischen Lernen auch gleichzeitig den praktischen Bezug bei der Arbeit zu haben. Manchmal ist es natürlich auch ein bisschen stressig.

War Dir immer schon klar, dass du im Bereich Mode arbeiten möchtest?
Ja, ich habe mich schon immer für Mode interessiert. Im Laufe des Studiums habe Ich mich jedoch immer mehr für die Luxusbranche begeistert, da dort der Markenmehrwert am höchsten ist und ich mich immer für das Phänomen hinter einer Marke interessiert habe.

Wie sah dein bisheriger Werdegang aus?

Nach der Schule habe ich ein Praktikum bei der Werbeagentur Ogilvy und Mather gemacht, wodurch mein Interesse für strategisches Marketing geweckt wurde. Während meines Studiums habe ich im Sales & Marketing bei Céline in New York und bei Montblanc in Hamburg Praktikas absolviert. Dort habe Ich sehr viel über selektive Distribution und Imagebuilding in der Luxusgüterindustrie gelernt. Darüber hinaus habe ich mehrere Saisons in Paris während des Sales Market für Oscar de la Renta und Opening Ceremony gearbeitet, wo ich viele wertvolle Erfahrungen im Vertrieb und in der Kommunikation mit internationalen Einkäufern gelernt habe. Als E-Commerce Assistentin bei L’Occitane en Provence und Werkstudentin bei L’Oréal konnte ich viele Erfahrungen in der Kosmetikbranche sammeln.

Liest du bestimmte Blogs oder Online-Magazine regelmäßig?
Ja ich finde The Business of Fashion und The Man Repeller sehr interessant und informativ.

Deine Lieblingszeitungen bzw. -zeitschriften?
Die Deutsche Elle finde ich sehr gut. Darüber hinaus lese ich ab und zu die Vice und das Interview Magazine.

Was könntest Du Leuten empfehlen, die in eurem Unternehmen einen Einstieg suchen? Gibt es die Möglichkeiten ein Praktikum in deinem Bereich zu machen?

Bei L’Oréal ist die Liebe zum Detail sicher eine Eigenschaft die man mitbringen sollte. Neben der akademischen Qualifikation ist jedoch auch Selbstbewusstsein und selbstsicheres Auftreten wichtig. Karrieremöglichkeiten findet man auf der internationalen Unternehmensseite. Meine Bewerbung bei Céline hat damals viel Zeit und Geduld gekostet. Ich hatte mich damals über den Blog Philophiles beworben und erstmal keine Rückmeldung erhalten. Weil Ich aber unbedingt dorthin wollte, habe ich mehrmals angerufen und nachgehackt. Letzten Endes waren die glaube ich so genervt, dass sie mir zugesagt haben.

Weißt du schon was du nach deinem Studium machen möchtest oder wo du einmal arbeiten willst?
Nach dem Studium möchte Ich einen Master im strategischen Marketing machen um dann hoffentlich eine Einstiegsposition im Marketing Development eines Luxuskonzern zu bekommen.

http://www.loreal.de/_de/_de/index.aspx

Lena Meyer-Landrut ist das neue Gesicht von L'ORÉAL PARIS. Sie ist die jüngste Markenbotschafterin des Kosmetikkonzerns und aktuell das Gesicht der Coloration Casting Crème Gloss.
_______________________________________________________

Dear Lauren, right now you are studying fashion and designmanagement at the AMD in Düsseldorf?
I am starting with my bachelor thesis right now (theme: travel retail in the luxury indutry – relevance for luxury companies). So I do have 3 more months at the AMD.

What are you working besides your studies?
Besides my studies I am working for L’Oréal as a working student. I am working for the brand Kérastase in the education / marketing department.

What are your primary tasks?
I am responsible for a bigger part of the operational daily business. In addition, I do a lot of analysis and presentations. My biggest independent project so far was the development and the creation of an education brochure of our salons.

How is the working atmosphere at the company?
The working atmosphere is great because L’Oréal attaches great importance to direct communication and proactive feed back. As a result there are no misunderstandings in the intern communication what simplifies the work.

How do you manage your time with your job, your studies and your free time?
I am a very active person so there no real temporal barriers. I think it is very important to have the practical connection at work among the theoretical learning at the same time. Sometimes it is a bit stressfull.

Has it always been clear for you to work in fashion?
Yes, I was always interested in fashion. During my studies I got more and more excited about the luxury branche because the additional brand value is the highest and I was always interested in the phenomenon behind the brand.

How does your previous career look like?
After school I did an internship at the advertising agency Ogilvy that raised my interest for strategic marketing. During my bachelor studies I did internships at Céline in New York City and at Montblanc in Hamburg. I learned a lot abut selective distribution and image building in the industry of luxury goods. Furthermore I worked for several seasons in Paris during the sales market for Oscar de la Renta and Opening Ceremony. There I gained a lot of valuable experiences in the sales and in the communication with international buyers. As an e-commerce assistant at L’Ocitane en Provence and working student at L’Oréal I also was able to gain a lot of experience in the cosmetic industry.

Do you read any blogs or online magazines regurlaly?

Which are your favourite magazines or newspaper?
I like the german Elle. Als also read Vice and Interview Magazine from time to time.

What could you recommend to people who are looking for an entry in your company? Is it possible to do an internship at your department?

Love for details is an attribute you should bring along to work for L’Oréal. In addition to the academic qualifications however self-assurance and self-confidence is also important. Career information are on the international website.
My application for Céline has cost me a lot of time and patience. I applied at the Blog Philophiles but didn’t receive a feed back. Because I wanted the internship so bad I called several time and aked.

Do you already know what you want to do after your bachelor studies?
After my bachelor I want to do my master in strategic marketing to hopefully find a job in the marketing development of a luxury concern afterwards.

http://www.loreal.de/_de/_de/index.aspx

Lena Meyer-Landrut is the new face of the Coloration Casting Crème Gloss of L'ORÉAL PARIS.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

 

Instagram Head

Instagram Head
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...