Samstag, 16. November 2013

Interview mit Lidia Budimir - Visual Merchandiser bei Stefanel

Lidia Budimir ist Visual Merchandiser bei Stefanel.




For english version please scroll down.












Liebe Lidia, seit wann bis du Visual Merchandiser?  
Insgesamt arbeite ich jetzt seit 8 Jahren in der Modebranche, seit 4,5 Jahren im Visual Merchandising und seit Juli 2011 bei Stefanel.

War immer schon klar, dass du im Bereich Mode arbeiten möchtest?
Ja ziemlich. Zumindest war das bereits seit dem Abi der grobe Wunsch.

Für welche Regionen bist du zuständig?
Wir teilen uns Deutschland und Österreich zu dritt auf. Ich betreue 8 Filialen fest und bin ein mal pro Saison in Österreich in weiteren 7 Filialen zu Besuch.

Was sind deine primären Aufgaben?
Neue Fenster „machen“, das Display im Shop ändern und mich um Dekoarrangements kümmern. Dann natürlich auch die Logistik, beispielsweise Dekoartikel in andere Filialen schicken und Mitarbeiter schulen, wie sie selbst Änderungen machen können, falls ich es länger nicht schaffe den Shop zu besuchen.

Wie sieht ein typischer Arbeitstag bei Dir aus?
Morgens fahre ich in die jeweilige Filiale. Einige sind in meiner Heimatstadt München, ansonsten fahre ich in Süddeutschland mit dem Zug oder ich fliege, wenn die Distanz zu weit ist. Ich unterhalte mich mit dem Shop Manager über die Verkaufszahlen, wie die Kollektionen bei den Kunden ankommen, welche bestimmten Änderungen sich der Shop bei der Deko wünscht oder ob sonst noch etwas Wichtiges ansteht wie z.B. eine Modenschau, ein Eröffnungsevent oder Mitarbeiterschulungen. Ich bereite die Ware für die Schaufenster vor, ziehe die Puppen an und dekoriere Details. Anschließend, dies kann bei größeren Shops auch am nächsten Tag sein, „drehe ich den Laden“, das bedeutet, dass die Farbthemen neu kombiniert werden, neue Ware mit eingearbeitet wird und alles zusammen im Shop an einer anderen Stelle präsentiert wird. Am Schluss werden Fotos gemacht und in die Zentrale gemailt.

Was gefällt Dir an deinem Job am besten?
Man trifft regelmäßig immer wieder nette Kollegen. Jeder Arbeitstag ist anders und es ist ein sehr aktiver Job. Man ist viel unterwegs, sitzt nicht den ganzen Tag und arbeitet immer mit schöner Ware.

Was ist eher schwierig?
Der Job ist mit viel Reisen verbunden, das muss man mögen.

Was ist die größte Herausforderung an deinem Beruf?
Dass am Ende vom Tag der Shop, der Chef und ich zufrieden sind mit der Deko. Und pünktlich Feierabend machen.

Hast du einen Ratschlag für junge Leute, die in der Modebranche Fuß fassen wollen?
Ich würde jedem empfehlen, sich die Frage zu stellen, worin man gut ist und was einem liegt. Was sind die eigenen Stärken und Schwächen? Wenn man weder kommunikativ noch stressresistent ist, ist man in der Modebranche am falschen Platz.

Deine Lieblingszeitungen bzw. -zeitschriften?
InStyle, Couch, Glamour, Joy

Lidia’s Werdegang:
2005-2009 Showroom Manager bei Ralph Lauren München
2009-2011 Merchandise coordinator bei Ralph Lauren Genf
2011-2012 Leitung Marketing und Merchandising bei Madison Stores/Geysico Genf
2012-2013 Senior Visual Merchandiser bei Dior München
2013          Visual Merchandiser bei Stefanel München


Die Gruppe Stefanel ist mit der Marke Stefanel seit 1982 in der Modeindustrie tätig. Heute ist sie auf internationaler Ebene im Bekleidungssektor durch die Geschäftssparten Stefanel und Interfashion vertreten. Zwei Firmen, die einer Gruppe zugehören und eine wichtige internationale Rolle, mit diversen Marken in zahlreichen Geschäften überall auf der Welt, spielen.

Weitere Informationen unter www.stefanel.com/de_en/corporate
Aktuelle Stellenangebote www.stefanel.com/de_de/job/opportunities.html

________________________________________________________

Lidia Budimir is working as a visual merchandiser for Stefanel.

Dear Lidia, since when are you working as a visual merchandiser?
I am working fashion for 8 years. The past 4,5 years mostly in visual merchandising. I started at Stefanel in July 2013.

Have you always had the intention to work in fashion?
Pretty much yes. At least this was my goal since the Abitur (A-Level).

Which regions are you responsible for?
We are 3 merchandiser responsible for Germany and Austria. I am in charge of 8 stores and once a season I am visiting 7 more stores in Austria.

What are your main tasks?
Redecorating the windows, changing the display in the store and being in charge of the decoration in general. Also logistics, for example sending decoration articles to other stores and training the employees how to do the changes on their own, in case I am not present.

How does a typicial working day look like for you?
In the morning I am driving to the store, either in my hometown Munich, otherwise I take the train in the south of Germany or if the distance is too far I go by plane. I talk to the store manager about the sales figures, how clients accept the collection, which particular changes he would suggest regarding the store decoration or if anything else of importance is coming up e.g. fashion shows, opening events or employee trainings. I prepare the products for the display window, I dress the mannequins and decorate details. After that, in bigger stores this can be the next day, I “turn the store” which means rearranging the colour themes, including new products and articles and presenting everything in the store at a different place / spot. Finally pictures are taken and sent to the head office.

What do you like most about your job?
Nice colleagues, you meet on a regualar basis. Every working day is different and it is an active job. You are not sitting around but always on tour and you are working with beautiful products.

What is difficult?
In my job, a lot of traveling is involved, you have to like this.

What is the biggest challenge in your job?
That at the end of the day the store, my supervisor and me are satisfied with the decoration and my work. And to be at home on time. 

Lidias previous carrer:
2005-2009 Showroom Manager at Ralph Lauren Munich
2009-2011 Merchandise coordinator at Ralph Lauren Genf
2011-2012 Direction Marketing and Merchandising at Madison Stores / Geysico Genf
2012-2013 Senior Visual Merchandiser at Dior Munich
2013          Visual Merchandiser for Stefanel Munich        

Today a lot of people want to work in fashion – Do you have an advice how to get there?
I would definitely recomend to ask yourself where you good at and what your strenghts and weeknesses are. If you are not communicative and not stress-resistant I think the fashion industry might be the wrong branche to work at.         

Which are your favourite magazines or newspaper?  
InStyle, Couch, Glamour, Joy  

The Stefanel Group has been active in the fashion industry with the Stefanel brand ever since 1982. Today it has an international dimension and operates in clothing retailing through two business units, Stefanel and Interfashion. Two identities belonging to the same Group and playing a strong international role with several brands in numerous stores all over the world.

Find more information www.stefanel.com/de_de/corporate 
Job opportunities www.stefanel.com/de_de/job/opportunities.html

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 

Instagram Head

Instagram Head
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...